Karsamstag 2016,

die Sonne scheint auch endlich mal wieder und so entschließen wir uns,

das schöne Wetter auszunutzen für eine Radtour.

Leider sind wir ja immer noch ohne Wohnmobil, auch mal schön,

Ostern zuhause mit der Familie. :o)

Und man hat mal Zeit, die Homepage zu erweitern.

Immer schon waren wir der Meinung,

dass unsere Heimat auf jeden Fall auch

eine Reise wert ist und das möchten wir euch mit diesen Seiten zeigen.

Die alte Bahntrasse in unserem Ort erinnert an die Zeit,

als es noch eine Zugverbindung zwischen den Orten Rheine und Ochtrup gab.

Ein weiterer Fahrradweg entstand auf der

alten Bahnstrecke Rheine-Dorsten.

Diese führt durch den Neuenkirchener Ortsteil St. Arnold.

Der Radweg ist weitestgehend asphaliert und somit sehr leicht fahrbar.

Hinzu kommt noch, dass es bei uns nur wenig hügelig ist.

Also gute Voraussetzungen für ausgiebige, gemütliche Touren. :-)

Auf den Strecken gibt es viele Möglichkeiten, Pausen einzulegen,

ob im Melkhues, in Gasthäusern, in Schutzhütten oder einfach auf einer Bank.

Gut ausgeschildert, findet man immer den Weg zum Ziel

oder man folgt einfach nur der Route, von denen es hier eine Menge gibt.

Einige findet ihr hier:

http://www.verkehrsverein-wettringen.de/seite/154962/jubil%C3%A4umstour.html

Ems, Vechta, Steinfurter A und der Dortmund Emskanal,

das sind die Gewässer, die man in unserer Gegend findet.

Welbergen

Stadtpark Ochtrup

 

Ochtrups Innenstadt

 

das Töpfermuseum

und das über die Grenze bekannte Outlet Center FOC.

Ochtrup verfügt auch über einen kostenlosen Wohnmobilstellplatz

bei einem sehr freundlichen und kompetenten Händler.

http://www.rsf.de/

 

 

 

Aber das Schönste an einer Radtour ist ja, die Natur zu genießen.

 

Wettringen, unser Nachbarort, auch genannt dat Hiärtken van de Wiält, 

stellt auch 3 kostenlose Stellplätze,

direkt an der Kirche, für Wohnmobilisten zur Verfügung.

Im letzen Jahr haben wir das Haus Rothenberge, die Villa Jordaan besucht.

Sie liegt auf einem Hügel, dem Rothenberg, zwischen Neuenkirchen und Ochtrup.

Die Villa, die 1921 nach dem Vorbild eines kleinen französischen Schlösschens

erbaut wurde, diente damals einem Fabrikantenehepaar als Sommersitz.

Seit 1962 wird sie als Seminarhaus der Uni Münster genutzt.

 

 

 

 

 

Haus Welbergen ist mit seinen Gartenanlagen besonders zur

Stauden/Rosenblüte ein reizvolles Besuchsziel. 

Auf eine siebenhundertjährige Geschichte schaut der

alte Herrensitz Haus Welbergen zurück

und das spiegelt sich in den Bauwerken

und in der Garten- und Landschaftsgestaltungen wider.

 

Eingebettet in ein kleines Waldgebiet kommt

dieses Wasserschloss sehr romantisch daher

und ist ein belieter Ort für Hochzeitspaare beim Fotoshooting.

Haus Welbergen gehört, wie die Villa Jordaan,

zur Bertha Jordaan van Heek Stiftung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bad Bentheim

 

Neuer Samstag, neues Ziel...

heute geht`s nach Bentheim über Ohne mit

liebevoll gestaltetem Picknikplatz

 

 

 

 

fahren wir dann über den Ohner Diek.

Hier fährt kaum ein Auto

man begegnet anderen Radfahrern

oder gut gelaunten Boßelgruppen

und dann sieht man auch schon von weitem die Burg.

Der imposante Sandsteinbau thront mitten im Herzen des Kurorts Bad Bentheim.

Wie überall im Münsterland verfügt der Ort über ein gut ausgeschildertes Radwegenetz.

Interessant ist auch die 11km lange Route rund um die Stadt.

Aber auch die Burg ist sehenswert, von außen wie von innen.

Alle Infos zu Bad Bentheim findet ihr hier.

http://www.badbentheim.de/startseite.html

 

 

 

 

Unterhalb der Burg gibt es einen schönen Wohnmobilstellplatz,

hier alles dazu:

http://www.badbentheim.de/uebernachten/

wohnmobilstellplaetze/wohnmobilstellplatz-am-schlosspark.html

 

 

 

 

 

 

 

Emsbüren

Zwischen Neuenkirchen und Lingen liegt das Städtchen Emsbüren.

Hier befindet sich die Gartenwelt Emsflower mit Erlebnispark und Tropengarten.

Ein tolles Ziel, bei jedem Wetter.

Der Parkplatz bietet auch genügend Platz für Wohnmobile.

 

Ob Frühstück, Mittagessen oder Kaffeepause,

im Restaurant findet man immer etwas leckeres.

 

 

Auf dem Rundgang kommt man an allerlei Tropenschönheiten vorbei

und überall gibt es kleine Ecken mit Sitzmöglichkeiten, die zum Verweilen einladen.

 

Ein besonderes Highlight ist der Schmetterlingsgarten.

Hier wartet eine bezaubernde Welt voller exotischer Schmetterlingsarten,

inmitten tropischer Pflanzen.

 

 

 

 

 

 

 

Beeindruckt hat uns der sogenannte ,,Puppenkast"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alles zu Emsfower:

http://www.emsflower.de/de/

Zwischen Neuenkirchen und Nordhorn liegt Schüttorf.

Der Quendorfer See war im letzten Jahr unser Ziel.

Unsere Umgebung könnte man beinahe kleine Seenplatte nennen. :-)

Mit dem Offlumer, dem Haddorfer, den Seen in St. Arnold

und vielen anderen kleinen Gewässern im Kreis

ist es nicht verwunderlich, dass wir unterwegs

auch noch einen kleinen See fanden, an dem wir eine Pause einlegten.

 

:o)

Quendorfer See

In Schüttorf gibt es auch Wohnmobilstellplätze.

Bei Interesse:

http://www.schuettorf.de/staticsite/staticsite.php?menuid=178&topmenu=78

Else am See

 

 

 

 

 

Fortsetzung folgt...

 

Nach oben